*Dieser Beitrag enthält Werbung.

Heute geht es um das Thema nachhaltige und unbeschwerte Menstruation, ein Thema in welchem es noch einiges an Aufklärung bedarf. Wie wir Frauen mit unserer Menstruation umgehen und dazu stehen hat einen großen Impact auf unsere Gesundheit. Wie eine gesunde und ausgeglichene Ernährung, ist auch ein gutes Verhältnis zu unserer eigenen Menstruation, sehr wichtig für unsere Gesundheit.

Es gibt eine Menge an Alternativen da Draußen zu Tampons und Binden, welche um einiges gesünder und Umweltbewusster sind. Heute möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen.

 

WELCHE ALTERNATIVEN GIBT ES?

Wusstet ihr zum Beispiel, dass einen Frau in ihrem Leben zwischen 12.000-17.000 Binden/Tampons verbraucht und die eine große Umweltbelastung darstellt? Ebenso enthalten Tampons und auch Binden oft Stoffe, welche nicht unbedingt gesundheitszuträglich sind für unsere Haut.

Ebenso durfte ich für mich feststellen, dass die Art und Weise welche Hygieneartikel ich verwende auch viel Auswirkung auf mein Wohlbefinden hat.

So empfinde ich es auch um einiges angenehmer und natürlicher keine Tampons zu verwenden und dafür Binden zu verwenden, welche meinem Körper den Freiraum gibt einer natürlichen Ausscheidung des Menstruationsblutes.
Doch mittlerweile durfte ich eine der (für mich) besten Alternativen entdecken: PERIODENUNTERWÄSCHE.

Eine super Alternative zu Binden. Super bequem, unkompliziert und einfach genial, diese Erfindung. So habe ich für euch die Periodenslips von femtis getestet.

WIE FUNTIONIERT PERIODENUNTERWÄSCHE?

WIE VERWENDE ICH PERIODENUNTERWÄSCHE?

Eigentlich ganz einfach, an sehr starken Blutungstagen (meistens die ersten 2 Tage der Periode) empfiehlt es sich zu einem Model zu greifen, welches sehr saugfähig ist und zudem noch eine Menstruationstasse zu verwenden (umweltfreundliche Alternative für Tampons). So wird sicher gestellt, dass überlaufendes Blut sicher aufgesaugt wird von der Unterwäsche und man sich keine Sorgen um Blutflecken auf der Kleidung zu machen braucht.

An den restlichen leichteren Blutungstagen reicht es aus nur die Periodenslips zu tragen. (Selbst habe ich auch an manchen Zyklen eine eher schwache Blutung, wo es bei mir auch ausreicht nur die Slips, ganz ohne Tasse zu tragen).

Nach dem Gebrauch verstaut man die Slips einfach in den mitgelieferten Zip-Beuteln, bis man sie Zuhause mit kaltem Wasser kurz ausspült und sie danach bei 40°C mit anderer dunkler Kleidung waschen kann. Einfach, simple und super praktisch.

 

WARUM FEMTIS?

Femtis ist der erste deutsche Online-Shop für Periodenunterwäsche. Ebenso kommen die femtis Slips ganz ohne Silber und andere Biozide aus. Ebenso sind sie vegan und werden unter fairen Bedingungen produziert.

Der Versand ist super günstig und geht blitzschnell. Ebenso gibt es Mengenrabatt, denn es bietet sich an, gleich mehrere Slips auf einmal zu holen, so ist man super ausgestattet.

Ebenso hat femtis auch eine Reihe an Slips für Teenies und junge Erwachsene, so ist für jeden etwas dabei.

Die Firma engagiert sich ebenfalls in der Unterstützung von Aufklärungsprogrammen für
Jugendliche.

WAS SPIELT JETZT DIE ERNÄRHUNG FÜR EINE ROLLE?

Auch meine Ernährung während meiner Periode ist angepasst an meine Bedürfnisse.

Schonmal was von zyklusorientiertem Essen gehört?
Der weibliche Zyklus ist unterteilt in verschiedene (Hormon-)Phasen. Je nach Phase benötigt der Körper andere wichtige Stoffe mehr als wenn er sich in den anderen Phasen befindet.

So habe ich auch mit der Zeit meine Ernährung an meine eigenen Bedürfnisse angepasst, was mir auch ein immer besseres Körpergefühl gibt während meiner Periode. Selbst achte ich darauf leicht verdauliche Lebensmittel zu mir zu nehmen: Porridge tut meinem Bauch immer gut, fettärmeres Essen und leicht verdauliche Fette stehen auf meinem Speiseplan. Kohl, Sauerkraut, viel rohes Gemüse und Obst finden sich dabei eher selten wieder auf einem Teller. So esse ich viel nach meiner Intuition und gönne mir auch mal Schokoeis und Pizza wenn es mir danach ist. Und ganz wichtig, ich verurteile mich nicht für Gelüste, Emotionsausbrüche oder Stimmungsschwankungen, das ist alles okay und Teil unserer Weiblichkeit!

So habe ich hier für euch meinen liebsten Saft, welchen ich am Morgen trinke für einen perfekten und angenehmen Start in meinem Tag, trotz Blutung.

Dieser rote Beete, Ingwer Saft vereint alles was für den Frauenkörper in der Blutungs-Phase wichtig ist. Wurzelgemüse, leicht verdauliche Fette und eisenhaltiges Gemüse. Perfekt für die Unterstützung des Hormonhaushaltes!

Zudem schmeckt der Saft auch noch super lecker. Also nicht nur für die Frau, auch für den Mann!
Ein wahrer Immun Booster!

Rote Beete Hormonbooster

Alle vier Wochen braucht der weibliche Körper viele Nährstoffe. Zusammen mit Ingwer, roter Beete, Karotten und Leinöl unterstützt dieser Saft den Hormonhaushalt der Frau in ihrer Menstruationsphase und schmeckt dabei auch noch lecker. Nicht nur für Frauen!
Vorbereitungszeit10 Min.
Gericht: Drinks
Keyword: brot, drinks, frisch, frühstück, gesund, gesundheit, hormonal eating, hormone, immunbooster, ingwer, karotte, menstruation, rote Beete, saft, sommer, vegan
Portionen: 1

Equipment

  • Entsafter

Zutaten

  • 1 große rote Beete
  • 1 kleine Orange
  • 3 Karotten
  • 3 cm Ingwer
  • 1 TL Leinöl

Anleitungen

  • alle Zutaten gut abwaschen und grob klein schneiden
  • alle Zutaten, bis auf das Leinöl in den Entsafter geben
  • zuletzt das Leinöl untermischen und sofort genießen